MAKS AND THE MINORS – “MOVIN’ OUT”

Okt 19th, 2007

Band: MAKS AND THE MINORS
Medium / Titel: CD / Movin’ Out
VÖ: 19.10.2007
Label: Membran / Politur

“Wir machen im Grunde genommen Umtata in Moll“ hat einer gesagt, beinahe nebensächlich, vollkommen spontan und komplett ohne Kalkül. Kein leichtes Unterfangen, “Umtata in Moll“ in schlaue Worte zu verpacken.

Da gibt es zunächst Max, den Sänger den Band. Eigentlich ein Globetrotter, für den die Welt ein Dorf ist. Nepal, Indonesien, Tibet, Sri Lanka, Russland, der Himalaja, dazu die USA, Kanada, Indien. Alles schon gesehen. Irgendwie ist alles weit weg, nicht nur Asien und Amerika, sondern sogar der nahe Osten, sagt Max. Er ist die Galionsfigur der Band. Namensgeber und Impulsgeber. Woher seine Inspirationen kommen kann er nur vage sagen: „Ich kann mich einfach nicht entscheiden. Ist Klavier mein Lieblingsinstrument? Oder die Gitarre? Stehe ich mehr auf Aerosmith, Led Zeppelin, The Doors? Oder auf Klassik, slawische Musik, Polka?“ Die einfachste Lösung ist wohl diese: Rock- und Hard Rockelemente entwickelt er auf der Gitarre. Das Klavier nutzt er für die hierzulande unorthodoxen Klänge, wie klassische und slawische Stücke.

Und dann gibt es da noch seine Freunde Jakob, Niki, Christian, Sebastian und Artjom. Sie alle zusammen sind Maks And The Minors.

Letzte Frage: Hat es irgendeinen Einfluss aufs Ergebnis, dass Maks And The Minors ihr Debütalbum im spanischen Alicante aufgenommen haben? Bestimmt. Diese Scheibe hat Sonne geatmet

Tags: