ELA – “Make My Day”

Mai 8th, 2009

Band: ELA
Medium / Titel: CD / “Make My Day”
VÖ: 08.05.2009
Label: RockUp/ZYX

ELA äußerte bereits in den Kinderjahren den Wunsch Musik machen zu wollen, begann nach dem Schulabschluß aber erst einmal eine Ausbildung im Familienunternehmen. Trotz des sehr guten Abschlusses fühlte sich ELA nicht glücklich. Ihr fehlte schlicht und einfach die Musik und sie erinnerte sich an das Lob ihrer Gesangslehrerin, welche von ihrer Stimme oft begeistert war. Zum Jahreswechsel 1999 – 2000 entschloss sich ELA also ihre berufliche Laufbahn zu ändern und in Richtung Musik zu lenken.

Im Jahre 2001, nach diversen Gesangsstunden wurden dann Mitglieder für die erste Band Com`Nrail gefunden und man schrieb fleißig Songs und organisierte Gigs. 2003 wurden im Studio die ersten Singles „Sky“, „I I Knew The Way“ und „Teenage Superstar“ aufgenommen. Letztere hielt sich wochenlang in verschiedensten Playlisten und 2004 wurde das Debütalbum „Out Of My Universe“ veröffentlicht. 2005 und 2006 wurde die Band von Chris Norman auf Tournee eingeladen. Er hatte aufgrund einer Radio Promotiontour von Com`Nrail gehört. Es folgten Auftritte mit Bonnie Tyler, Bonfire, Doro und Mothers Finest.

Obwohl alles super lief, entschied sich ELA 2007 für eine Solokarriere, weil sie sich weiterentwickeln wollte. Im Sommer 2007 ging sie also ins Studio und nahm ihre erste Solo-EP „After The Rain“ auf, welche im November des selben Jahres veröffentlicht wurde. Mit der ersten EP kam auch das neue Medium MySpace hinzu. ELA betreut die Seite persönlich und konnte innerhalb weniger Wochen schon 70.000 Aufrufe verzeichnen. Die EP machte allerdings auch noch einen Filmproduzenten auf sie aufmerksam und so kam alles zusammen und ELA stellte für einen Thriller ihre Musik zur Verfügung!

Im Juni des nächsten Jahre folgte erst die Single „Little Lies“ und einen Monat später das Debütalbum „Passion“. Es lässt den Hörer atemlos zurück und er fragt sich, warum man von ELA noch nie etwas gehört hat. Große Melodien und mitreißende Kompositionen werden einem auf „Passion“ geboten!

Und 2009 geht es natürlich weiter. Nun folgt das zweite Werk „Make My Day“, welches wieder einmal beweist, was für eine Ausnahmekünstlerin ELA eigentlich ist. Von hartrockenden Nummern über gefühlvolle Halbballaden ist auf ihrem zweiten Werk alles vorhanden, was den begeisterten Musikfan glücklich macht.  ELA hat sich auch diesmal wieder den Ausnahmegitarristen J.R. Blackmore an ihre Seite geholt, welcher das Album instrumental unterstützt und die perfekten Sounds für ELAs Stimme kreiert.

Tags: