Cryptex – “Madeleine Effect”

Apr 27th, 2015

Band: Cryptex
Titel: Madeleine Effect
Genre: Progressive Folk
Format: CD
Cat.No.: SAOL 158
EANcode: 4260177741588
Vö: 24.04.2015

Line-up:
Simon Moskon – Gesang, Keyboard, Bass
Marc Andrejkovits – Gitarre, Bass
Simon Schröder – Schlagzeug
Andre Jean Henri Mertens – Gitarre

Tracklist:
01. The Knowledge Of Being
02. Ribbon Tied Swing
03. When The Flood Begins
04. Romper Stomper
05. Stroking Leather
06. Release My Body
07. Madame De Salm
08. Orange Blossom City Girl
09. Melvins Coolercoup
10. A Quarter Dozen In Ounces
11. New York Foxy
12. Anthem Of Glory

Info:
Nach der mit begeisterndem Lob bedachten Debütalbum-Veröffentlichung ”Good Morning, How Did You Live?” im Jahr 2011, welches sofort genreübergreifend Fans faszinieren konnte, wird die Band um Mastermind Simon Moskon mit ihrem heiß ersehnten neuen Werk, welches den Titel “Madeleine Effect“ tragen wird, nun erneut einen Meilenstein in ihrer Bandgeschichte setzen.
Madeleine Effect” erscheint europaweit am 24.04.2015 via CMM / SAOL und die dazugehörigen internationalen Vertriebsstrukturen (H´Art / Proper Music Distribution / Believe Digital) und wird als SuperJewelcase mit 24-seitigem Booklet sowie als Download auf allen bekannten Plattformen (weltweit) erhältlich sein!
Zusätzlich wird es das Album in einer speziell für iTunes gemasterten HighQuality-Download-Version inkl. digitalem Booklet geben.

Hier kann das Album auf CD bestellt werden.

Mit der Produktion des zweiten Albums, welches den Namen “Madeleine Effect“ trägt, wurde ein Gesamtwerk entwickelt, dass sich musikalisch und textlich mit dem ”Phänomen” Madeleine Effect (Marcel Proust) beschäftigt und sich vordergründig mit der Thematik verschiedener Sinnes-Wahrnehmungen „hauptsächlich Geruch und Geschmack“ und ihren Auswirkungen auf die Seele und den Geist auseinandersetzt. Menschen berichten über verschiedenste Gefühlsregungen und Assoziationen mit Erlebnissen aus der Kindheit o.ä. (positiver als auch negativer Natur), was sich in individueller Form auch durch bestimmte Musik oder Klänge empfinden lässt. Kontextuell können diverse Sinnesassoziationen hervorgerufen werden, welche eben diese Empfindungen aus der Vergangenheit auf intensive Weise vergegenwärtigen und damit erinnerbar/greifbar machen. Dabei sind die Erlebnisse in unserer Kindheit prägend und begleiten uns unser gesamtes Leben. Die Idee des Albums besteht nun darin, beim Hörer durch die Kompositionen und Arrangements diese Assoziationen bestmöglich zu triggern. Diese Empfindungen werden von Liebe, Hoffnung, Wärme und Behütetsein, aber auch von Schmerz, Trauer und Verlassensein geprägt.

„Extrahiere die Schönheit und Reinheit des Schmerzes, erkenne die Anarchie der Vergängnis und du wirst “Madeleine Effect” verstehen!” – Simon Moskon

Pressestimmen:
“Man muss sie gehört haben, diese fabelhafte Scheibe.” 6/7 Metal Hammer (GER)

“Absolute Hinhörmusik.” 8/10 Classic Rock (GER)

“Dieses Album strotzt nur so vor Esprit, Opulenz und Musikalität!” 9/10 cdstarts.de (GER)

“Lyrischer und akustischer Progressive-Rock vom Feinsten!” Musix (GER)

“Großartige Chöre, komplexe Muster, unkonventionelle Nischen… Ein Fest für musikalische Abenteurer.” 8/10 Rock Tribune (BEL)

“Madeleine Effect ist originell, stimmungsvoll und sehr vielseitig – kurz: Wert, entdeckt zu werden.” 7,5/10 Rock It! (GER)

“… ein richtig guter, unterhaltsamer Geheimtipp!” Break Out (GER)

“So eine Fortsetzung ist nicht nur sagenhaft, nein man kann die Burschen nur beglückwünschen, denn ihnen ist wahrlich ein Masterpiece geglückt, welches eben keine Makel aufweist. Fazit: Meisterhaftes Progressive Werk, welches man unbedingt Fans von Savatage ans Herz legen kann. Viele Ideen wurden zu einem brillanten Album zusammengezimmert und die ausgefeilten Ideen machen so richtiggehend süchtig.” 5/5 – Metalunderground.at (AUT)

Website | Facebook | Twitter | Amazon | iTunes

Tags: ,