BELTEZ – “Tod: Part 1″

Jul 31st, 2013

Band: BELTEZ
Titel: “Tod: Part 1″
Genre: Black Metal
Medium: CD
Label: Bret Hard Records / SAOL / H’Art / Zebralution
Katalognummer: SAOL 134
EAN: 4260177741342
VÖ: 15. November 2013

Tracklist:

01. Das schwarze Grab
02. Selbstmord
03. Endzeit
04. Nagelfar
05. Zu den Sternen blickend
06. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland (SLIME Cover)

Line-Up:

Gezuecht – Gesang
Dod – Gitarre, Gesang
Flagg – Bass
Herr Tod – Schlagzeug

Info:

Böse Zungen behaupten, der deutsche Underground sei in tiefen Schlaf verfallen, wenn es um das Thema Black Metal geht. Auch die Kopie der Kopie hat sich schließlich selbst erlegt und wagen will es niemand so recht, neue Wege zu beschreiten. Wenn sich jedoch alte, in den dreckigen Kellern und stinkenden Konzerthöhlen früherer Tage bekannte Helden wieder erheben, lohnt sich meist ein Ohr umso mehr.

BELTEZ, gegründet 2002 und bereits in frühen Tagen ein Garant für kompromisslosen, treibend kalten Black Metal, melden sich mit neunjähriger Verspätung (!) tatsächlich aus der Versenkung und präsentieren Anno 2013 mit „Der Tod: Part I“ ein meisterhaftes Stück verdammt harter und langwieriger Arbeit.

Dod, Bandgründer und Songwriter, zum jahrelang angekündigten Zweitwerk: „Wir haben für uns irgendwann festgestellt, dass die Kunstform Black Metal nicht als ein Zeitabschnitt verstanden werden darf, nicht als eine 45-minütige Momentaufnahme einer bestimmten Songwriting-Phase einer Personenkonstellation. Wir wollten ein Werk erschaffen, dass sich die nötige Zeit nimmt. Zeit für ein Thema, das dich fesselt, bedrängt, dir die Kehle zuschnürt. In diesem Fall wählten wir das Naheliegendste. Der Tod, ist seit Urzeiten bedrückend, düster – gleichwohl faszinierend oder gar romantisch. Während wir uns dieser Thematik ernsthaft annahmen und erste Textentwürfe sammelten, stellten wir jedoch fest, dass all jene Worte, die wir zu veröffentlichen gedachten, nicht bis in den Kern der Sache vordringen konnten. Der Tod ist in keiner Kultur ein geplantes, akribisch abgestimmtes oder einfach abrufbares Erlebnis. Er tritt spontan in dein Leben und ändert es in einem Moment, trifft dich mit unvergleichbarer Wucht. Diesen Moment versuchten wir zunächst rein musikalisch mit jedem Song einzufangen. Wir ließen die Songs über Jahre reifen und addierten immer wieder ganz persönliche Noten. Im Moment der Vollendung nahmen wir spontan die Vocals auf, die die Emotionen, entstanden durch die Erinnerungen in der Musik, unglaublich gebündelt hervorbrachten. Keine zuvor geschrieben Texte, nur die spontan quellende Essenz der Emotion. Das ist unsere ganz persönliche Definition von Black Metal.“

Mehr bleibt wohl nicht zu sagen. BELTEZ wagen ein gleichermaßen kunstvolles wie mutiges Experiment und melden sich nach elf Jahren eindrucksvoll mit einem essentiellen Werk zurück.

>>>Hörprobe auf Soundcloud<<<

Facebook | Reverbnation | Soundcloud

Tags: ,