UFO – The Chrysalis Years Vol. 2

Feb 24th, 2012

Ein gutes Dutzend Jahre, von 1973 an (zuvor gab’s drei LPs bei Decca), war die englische Band UFO so etwas wie das Hard’n'Heavy Rock-Flaggschiff des Chrysalis-Labels. Und im Schnitt brachten Sänger Phil Mogg und seine verschiedenen instrumentalen Mitstreiter jedes Jahr eine Platte raus. Die ersten fünf Studio-Alben, bei denen “the German Guitar Wunderkind” Michael Schenker die Saiten anschlug, und dessen 78er-Live-Abschied “Strangers In The Night” waren im letztjährigen Sommer gebündelt in der Box “The Chrysalis Years Volume 1 (1973-1979)” veröffentlicht worden, samt diverser Bonus- und Live-Sachen.

Logischerweise folgt jetzt “The Chrysalis Years Vol. 2 (1980-1986)”. Das am 30. März wiederum in einer fünf CDs umfassenden Multipack-Box erscheinende Set enthält neben den fünf kompletten Studio-Alben dieser Phase (“No Place To Run”, “The Wild, The Willing And The Innocent”, “Mechanix”, “Making Contact” und “Misdemeanor”) auch jene fünf Live-Tracks aus dem Londoner “Hammersmith Odeon”, die nur auf der 83er-Best Of-Compilation “Headstone” zu hören waren. Außerdem gibt es u.a. sieben BBC-Aufnahmen von der 1980er-”No Place To Run”-Tour sowie einige erstmals auf CD veröffentlichte Single-A- oder B-Sides und -Versionen. Die Liner Notes entstanden in direkter Zusammenarbeit mit besagtem Frontmann Phil Mogg und UFO taucht im April und Mai wieder am Tourhimmel auf.

Tags: , ,