POWERMAN 5000 kehrt mit “Builders Of The Future” zurück

Mrz 28th, 2014

PM5Ks brandneue Kollektion mit Sci-Fi Hard Rock Hymnen erscheint am 23. Mai POWERMAN 5000 kehren mit ihrer ersten Veröffentlichung sein fünf Jahren zurück, die ausschließlich neues Material enthält. “Builders Of The Future” wird ab 23. Mai via T-Boy Recordy / UMe erscheinen.

POWERMAN 5000 haben sich eine Nische in der Galaxie geschaffen, in der ihre hingebungsvollen Fans eine Kultur erschaffen haben, die basierend auf einem Geflecht aus Comicbüchern, Horrorfilmen und Fantasy, größer ist, als nur die Musik – und das, Jahre bevor das Wort “Geek” zu einer hippen Phrase wurde.

Neue Songs, wie “How To Be A Human,” “Invade, Destroy, Repeat,” “Live It Up Before You’re Dead” und “Modern World”, sind vollgeladen mit derselben futuristischen B-Movie-Atmosphäre so langlebiger, elektro-lastiger POWERMAN 5000-Hymnen wie “When Worlds Collide” und “Nobody’s Real.”

“Ich hätte niemals geglaubt, dass ich nach all den Alben, all den verschiedenen Bandmitgliedern, den Hochs und Tiefs des sich stetig wandelnden Musikgeschäfts, immer noch hier sein würde und dies hier machen könnte – das verdanke ich besonders unseren Die-Hard-Fans”, staunt Frontmann, Visionär, Bruder von Rob Zombie und einziges verbliebenes Originalmitglied Spider One, der POWERMAN 5000 mit einem 4-Spur Aufnahmegerät und einem Drumcomputer startete.

Bestückt mit gigantischen Hooks und die Massen antreibenden Refrains, haben Spider und seine vergnügte Band aus musikalischen Superhelden ein Album geschaffen, welches den Geist ihres kommerziellen Durchbruchs atmet, dem Album “Tonight the Stars Revolt!” (welches DreamWorks Records ihre erste Platin-Scheibe einbrachte!). “Builders Of The Future” orientiert sich stilistisch am 2009er-Werk “Somewhere On The Other Side Of Nowhere”. POWERMAN 5000 haben ihren Sound sogar noch weiter entwickelt, hungrig klingend aber trotzdem durchdacht, lächelnd auf eine dystopische Landschaft blickend während sie, Mittelfinger in die Luft gereckt, dem Tag des jüngsten Gerichts entgegentanzen.

“Am Ende des Tages sind wir es, die rausgehen und diese Songs in jeder Stadt der USA und überall sonst, wo wir können, spielen werden” , betont Spider. “Du musst es leben und fühlen. Wenn du nicht daran glaubst, ist es einfach für die Leute, die falsche Ratte zu riechen. Wir können den ganzen Tag rumsitzen und rumheulen, wie sehr sich das Musikgeschäft doch verändert hat, aber all das ist völlig unwichtig. Das wirklich wichtige ist, einen Mordsspaß zu haben, in eine Band zu sein.”

Genau wie die Ramones, AC/DC und Motörhead, verfügen POWERMAN 5000 mittlerweile über einen signifikanten Sound, auf den sich die Fans verlassen können. ein POWERMAN 5000-Album ist das ultimative musikalische Äquivalent zu The Shotgun Warriors, Blackula und Mohammed Ali, die sich gegenseitig um die Saturnmonde jagen und somit die epischste comicgleiche Kreuzung aller Zeiten erschaffen.

Spider One und die frühen Bandmitglieder vereinten die Liebe für Science-Fiction, Horror, Comicbücher und B-Movie-Kultur bereits zwei Jahrzehnte bevor Teenie-Seifenopern von Vampiren und Werwölfen handelten und Marvel’s “The Avengers” über anderthalb Milliarden Dollar einspielte. Der Erfolg der Band im Mainstream begann zufälligerweise zeitgleich mit dem Erfolg und der Chart-Dominanz der sogenannten “Nu-Metal”-Bands wie z.B. Korn. “Diese Bands sind großartig”, erklärt Spider, “aber ich erinnere mich, dass ich an “Tonight the Stars Revolt!” heranging mit der Einstellung, ein richtiges heavy Devo Album zu machen. Uns war klar, dass wir immer die Außenseiter sein würden, in welche Szene wir auch immer hineingesteckt würden!”

Trotz vorbeiziehender Trends und sich verändernden Geschäftsmodellen, sind POWERMAN 5000 dank Songs wie dem Top 10 Rock Radio Hit “Free” und dem durch MTV2 bekannten “Wild World” sowie der von ihnen um ihre Musik herum geschaffene Kultur relevant geblieben.

“Wir haben unsere Fahnen als verrückte, Sci-Fi-/ Electronic-Band wieder gehisst”, behauptet Spider. “Das ist, wer wir sind. Das ist es, was wir am besten können. Und das ist ganz klar auch, was die Leute an uns am meisten mögen. Also werde ich es lieben, wie sie es lieben. Wir sind zurück. Die Fanbase hat sich wirklich wieder um uns versammelt. Der Enthusiasmus fühlt sich an, als sei er direkt vom Jahr 2000 auf uns übergesprungen. Dieses Elektro-Metal-Dance-Ding, wir haben es ein für allemal festgenagelt!”

“Builders Of The Future” ist die erste Veröffentlichung, die in Zusammenarbeit von POWERMAN 5000 mit T-Boy, einer Schwesterfirma der Universal Music Enterprises, die von Rock Manager Veteran Andy Gould gegründet wurde, erscheint. T-Boy veröffentlichte unter anderem bereits Rom Zombies “Venomous Rat Regeneration Vendor”, Megadeth’s “Super Collider” und das selbstbetitelte Debut-Album von Kobra And The Lotus.

POWERMAN 5000:
BUILDERS OF THE FUTURE

1. Invade, Destroy, Repeat
2. We Want It All
3. How To Be A Human
4. You’re Gonna Love It, If You Like It Or Not
5. Builders Of The Future
6. I Want To Kill You
7. Modern World
8. Live It Up Before You’re Dead
9. I Can’t F-cking Hear You
10. Evil World

POWERMAN 5000 Discographie:

True Force (1994)
The Blood-Splat Rating System (1995)
Mega!! Kung Fu Radio (1997)
Tonight The Stars Revolt! (1999)
Anyone For Doomsday? (2001)
Transform (2003)
Destroy What You Enjoy (2006)
Somewhere On The Other Side Of Nowhere (2009)
Builders Of The Future (2014)

www.powerman5000.com
www.facebook.com/officialpowerman5000

https://twitter.com/therealPM5K

http://instagram.com/officialpowerman5000

Tags: ,