JONATHAN DAVIS (Korn) – Soloalbum

Jul 14th, 2011

Jonathan Davis Soloalbum

Unter den Topsängern im Metal aufgeführt, hat Korns Jonathan Davis wahrlich eine einzigartige Stimme im Rock und es gibt keine Zweifel, dass er zur Oberliga gehört.
Seine stimmliche Arbeit trug viel zum Sound von Korn bei und zum phänomenalen Erfolg der Band, um künstlerisch und kommerziell an die Spitze zu gelangen.

Während der ganzen Erfolgsgeschichte von Korn hat Davis schon immer eine Solokarriere angestrebt, welche schon in seinen High School Jahren begann. Diese Solokarriere nahm mit der Gründung der SFA (Simply Fucking Amazings) Form an, seiner, aus eigenhändig ausgewählten, multitalentierten Musikern bestehende Band.

Um neuen Boden zu betreten und seinen musikalischen Horizont zu erweitern, gingen Jonathan & SFA auf eine weltweite Solotour unter dem Namen „Alone I Play“. Diese Aufnahmen zeigen sie in der Union Chapel, London, England, und in einer unglaublichen Form! Dies war eine Chance, Zeuge zu werden, wie Jonathan Davis Songs singt, welche er bis dahin nie live performte!

Die am 26.8. als CD+DVD unter dem Titel „Live At The Union Chapel“ bei Music In Motion / Intergroove erscheinenden Aufnahmen beinhalten selten gehörtes Material von Korn, Lieder vom Soundtrack des Films „Königin der Verdammten“ (original Titel: Queen Of The Damned), eine Auswahl von Jonathans favorisierten Coversongs und natürlich… Korn Klassiker!

Tags: