FROM EARTH TO UNIVERSE OPEN AIR – am 29.08. auf der Waldbühne Northeim

Feb 18th, 2009

TANGERINE DREAM, TEN YEARS AFTER, Martin Turner’s WISHBONE ASH, NEKTAR und NOETICS. Ein einzigartiges Festival – eine Zeitreise von den Anfängen innovativer Rockmusik bis heute!

Die Waldbühne Northeim gehört zu den schönsten Open-Air-Bühnen der Republik. Mitten im Wald gelegen, bietet sich durch ihre Bauweise – ähnlich einem alten Amphitheater – von allen Plätzen eine wunderbare Sicht auf die Bühne und eine ausgezeichnete Akustik. Einen schöneren Ort für das FROM EARTH TO UNIVERSE OPEN AIR kann man sich kaum vorstellen und das Line-Up dieses Festivals mit international renommierten Bands wie TANGERINE DREAM, TEN YEARS AFTER, WISHBONE ASH und NEKTAR könnte kaum hochkarätiger besetzt sein.

Unbestrittener Headliner dieses Festivals sind TANGERINE DREAM mit ihrer einzigartigen dreistündigen „Rocking Silver Sky“ Show. Ein Rausch aus Farben, Lasern, Licht, treibenden Beats, Elektrosounds und rockigen Passagen. Dies wird eines von nur zwei Live-Konzerten in Deutschland in diesem Jahr sein. Mit sieben(!) Grammy Nominierungen gehören Tangerine Dream neben Kraftwerk zu den international bedeutendsten deutschen Vertretern elektronischer Musik. Die New York Times betitelt Tangerine Dream sogar als „The World’s Leading Synth Band“.Stilistisch lassen sie sich durch den im Arrangement vielfach gleichberechtigten Einsatz akustischer Instrumente (Gitarre, Saxofon, Flöte, Percussion, gelegentlich Piano, Orchester usw.) sowie hin und wieder Gesang von anderen Protagonisten der sinfonischen elektronischen Musik gut abgrenzen. Mit „echten“ Instrumenten wie Schlagzeug und Gitarre klingen sie heute Rock-beeinflusster als je zuvor. So schaffen sie ihre eigene Definition des Techno, der sowohl Neueinsteiger wie auch altgediente Fans absolut begeistert. Viele herausragende Künstler, wie zum Beispiel David Bowie, Brian Eno, Björk, Depeche Mode oder Paul van Dyk, nennen Tangerine Dream als Inspirationsquelle und Vorbild. Und auch nach über 40 Jahren sind sie heute so produktiv wie eh und je. Allein im Jahr 2008 erschienen mit „Views From A Red Train“, „Autumn in Hiroshima“ und „Booster Vol. II“ zwei neue Studioalben und ein neu eingespieltes Best Of-Album, die allesamt von Kritikern hochgelobt wurden. Live sind Tangerine Dream mit Mastermind Edgar Froese (keys, guitar), Linda Spa (sax, fl, key), Iris Camaa (perc, voc), Thorsten Quäschning (key) und Bernhard Bleibl (g) jedes Mal ein unvergessliches Erlebnis.

Es ist schon eine Ehre, die legendäre Blues-Gruppe TEN YEARS AFTER zu präsentieren – die britische Formation mit den legendären Hits wie „Love Like a Man“ oder „I Am Going Home“. Es gibt Bands, bei denen die pure Nennung des Namens den Fans Glanz in die Augen treibt. Ten Years After gehören dazu: Ihr Stil ist einmalig und der Sound der Band unverwechselbar. Und auch wenn sie schon 40 Jahre dabei sind – richtig alt sind sie nie geworden. Auch heute noch zelebrieren „TYA“ ihren unverwechselbaren Sound, der sie selbst spätestens seit dem Woodstock-Festival von 1969 unsterblich gemacht hat. Ihr Blues-Rock kommt frisch und unverkrampft daher, mitreißend der Rhythmus, hinreißend die Soli und umwerfend das perfekte Zusammenspiel der vier Musiker.

Mit Martin Turner’s WISHBONE ASH kommt ein Urgestein der Rockmusikgeschichte auf die Waldbühne. Gründungsmitglied Martin Tuner, seines Zeichens Bassist und Sänger der legendären Band, hat eine eigene Band zusammengestellt und präsentiert live das „Argus“ Album von 1972. Kennzeichnend für Wishbone Ash ist ihr melodischer, gitarrenorientierter Rock, der charakteristisch von zwei unisono gespielten E-Gitarren dominiert wird. Der Gesangsstil ist dabei oft balladenhaft. Epische oder religiöse Themen prägen die Musik der Band, wie zum Beispiel bei „Warrior“ oder „The King Will Come“. Harter Rock vermischt sich mit sanften Folk-Melodien oder mit weiträumigen Improvisationen mit fast jazzigem Einschlag.

Die 1970 gegründete britische Band NEKTAR, bei der heute noch die Ur-Mitglieder Roye Albrighton und Ron Howden aktiv sind, zählt zu den Vätern des Prog-Rock, ihren Durchbruch erlebten sie damals in den USA und in Deutschland. Mehrere Gold-Alben, wegweisende Live-Shows, Nektar waren ein Top-Act der Siebziger. Anno 2008 mit einem so abgezockt eingespielten Album wie „Book Of Days“ daherzukommen, dafür gebührt Respekt! Progressive-Rock alter Schule in Reinkultur in einem modernen Soundgewand. Schnörkelloser Rock im Wechsel mit ausgedehnten Arrangements, vielen Instrumentalparts und gefühlvollen Passagen, die richtig viel Spaß machen.

Eröffnen werden dieses großartige Festival NOETICS, eine Instrumental-Band aus Hannover. Sie schaffen es, an ihren Instrumenten die Energie elektronisch wirkender Beats und die Tiefe von synthetischen Sounds mit der Intensität und Spontaneität eines Live-Konzerts zu verbinden. Einflüsse aus Rock, Dub, Elektro und Downbeats verschmelzen mit Jazz, Drum&Bass und Psychedelic Trance zu einer eigenständigen Klangwelt.

Ein einzigartiges Festival, das wie eine Zeitreise funktioniert: From Earth To Universe, von den Anfängen innovativer Rockmusik bis heute!

Am 29.08. auf der Waldbühne Northeim, Einlass: 14:00 Beginn: 15:00

VVK: 42 € inkl. aller Gebühren, Tickets sind ab sofort unter www.konticket.de sowie der Servicenummer 0521 66100, an allen bekannten VVK-Stellen und in allen bekannten Ticket-Systemen erhältlich.

Tags: