Rekordjahr für Trans-Siberian Orchestra

Jan 13th, 2017

2016 war ein weiteres Rekordjahr für das von Produzent, Komponist und Songschreiber Paul O’Neill gegründete Projekt Trans-Siberian Orchestra (TSO). Die Tatsache, dass für TSOs Wintertournee die meisten Tickets pro Show in der Historie der Band, insgesamt mehr als 927.000, verkauft wurden, beweist, dass die von Kritikern gefeierte, mehrfach mit Platin ausgezeichnete Progressive Rock Band populärer denn je ist. Die Tour hat TSO damit auch einen Rekord-Bruttoumsatz von insgesamt mehr als 56,9 Millionen US Dollar beschert.

20 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Albums der Band und ihrem historischen Tour-Debüt, hat TSO mehr als 1.800 Shows vor über 12 Millionen Fans gespielt, mit Brutto-Tour-Einnahmen von über 625 Millionen US Dollar, und über 12 Millionen Alben und DVDs verkauft. 2009 landete die Band auf Platz 25 der “Top Touring Artists Of The Decade” des Billboard Magazins.

TSO’s Wintertournee 2016 begann am 17. November und endete nach 105 Shows – inklusive zweier Silvester-Auftritte in Seattle und Cleveland. Laut dem mehrere Jahre umfassenden TV-Special “The Ghosts of Christmas Eve” der Band hat die Wintertournee bei einer Dauer von 45 Tagen 61 Städte abgedeckt. Die Tour von 2016 wurde vom Pollstar Magazine, was die weltweiten Ticketverkäufe angeht, auf Platz 11 der “Top 100 Tours”, auf Platz 16 der “Top 200 North American Tours” und auf Platz 25 der “Top Worldwide Tours” eingeordnet. Wie in den vergangenen Jahren auch, haben TSO von jedem verkauften Ticket einen Dollar für wohltätige Zwecke gespendet – bis heute sind so ca. 14 Millionen Dollar an Spenden zusammengekommen.

Tags: , ,